• Offener Brief an den Gemeinderat Frenkendorf vom 28. Juni 2017

    Sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderäte

    Die SP fordert den Gemeinderat auf, folgende Ideen/Angebote vertieft zu überprüfen:

    • Erstellung eines Kinder- und jugendpolitischen Leitbildes und Konzeptes, in welchem die langfristigen kommunalen Ziele im Bereich der Kinder- und Jugendförderung sowie Strategien und Massnahmen, wie diese Zielsetzungen erreicht werden sollen, verbindlich ausformuliert sind.
    • Gründung einer Kinder- und Jugendkommission als Anlauf- und Koordinationsstelle für die kommunale Kinder- und Jugendförderung, welche strategische und planerische Aufgaben wahrnimmt.
    • Unterstützung der Jugendförderung der Vereine durch eine moderne Informationsbroschüre über lokale Vereine/Angebote, die gerade jungen Menschen die vielfältigen Möglichkeiten in Frenkendorf und Füllinsdorf niederschwellig aufzeigt.
    • Plattform für lokale Vereine im Rahmen eines öffentlichen Anlasses (vgl. Neujahrsapéro in Füllinsdorf).
    • Aktiver Einbezug von Kindern und Jugendlichen bei der Umgebungsgestaltung Schulanlage Egg und der Dorfkerngestaltung.
    • Artikel lesen…

  • Krankenkassen-Prämien sollen maximal 10 Prozent des Einkommens ausmachen!

    Auch die Sektion Frenkendorf-Füllinsdorf hat ihren Beitrag zu 5’463 Unterschriften geleistet.

  • An der GV der SP Frenkendorf-Füllinsdorf vom 21. März 2017 wählten die Mitglieder Mirjam Weidmann (21, Füllinsdorf, Studentin Jurisprudenz und Nahoststudien) neu ins Co-Präsidium. Sie löst damit Marlies Oeler an der Seite von Nils Jocher (20, Frenkendorf, Student Wirtschaft & Soziologie) ab, die nach vielen Jahren aktivem Engagement aus dem Vorstand zurückgetreten ist.
    Wir möchten Marlies im Namen der ganzen Sektion von Herzen für ihre unglaublich wertvolle, zuverlässige und ausdauernde Arbeit im Präsidium danken.

    An der Generalversammlung wurden ausserdem Endrit Sadiku und Martin Madörin neu in den Vorstand der SP gewählt.